Skip to content

WMDEDGT 12/15

05/12/2015

Frau Brüllen fragt an jedem 5ten des Monats: Was machst Du eigentlich den ganzen Tag, kurz WMDEGT.

Heute war ein recht ereignisloser und fauler Tag, was zwar zum Tagebuchbloggen ziemlich langweilig ist, mir andererseits aber Zeit gibt es hinzutippseln.

2:00
Mein [Wort] schafft es mich zu wecken und zu einem Wechsel von Couch zu Bett zu überreden. Mist, schon wieder beim Seriengucken eingeschlafen! Wirren Traum gehabt über kaputte Autos, zermatschte Geburtstagsschokoladenkuchen und genähte Einladungskarten oO

3:00
Ich werde ohne weiteren Grund wach und kann nicht wieder einschlafen, zwei schnarchende Männer im Raum sind zu viel.

8:20
Huch! Um 9Uhr wollte mein [Wort] mit dem Wochenendmädchen das Haus verlassen, zum Reifenwechsel ins 60km entfernte Heimatdorf, mit Stippvisite bei seinen Eltern … aber alle schlafen noch, inklusive dem Mini, der sonst eigentlich eine Stunde früher dran ist. Wir gehen es trotzdem langsam an, der Mini bekommt seine guten Morgenflasche, die Große schmiert sich ein Brot zum Frühstück unterwegs und gegen 9:20 verlassen sie dann gemeinsam die Wohnung. Ich beschließe heute faul zu sein, die Baustelle vor dem Wohnzimmerfenster ist heute mal still und der Mini kuschelig, wir müssen nicht zwingend irgendwo hin (was selten ist), also, laaangsam heute.

9:30
Ich ziehe uns doch mal was an und spendiere uns eine kleine Katzenwäsche nach dem Zähne putzen, mir ist nämlich eingefallen daß die neuen Nachbarn heute einziehen – da ich großmütig „jederzeit um Hilfe bitten“ angeboten habe, sollten wir wohl zumindest nicht mehr in Pyjamas da stehen, _sollte_ jemand klingeln.

9:45
Kleine Badputzrunde, der Mini liegt friedlich nebenan und singterzählt mir was

10:00
Die erste Physiotherapierunde für den kleinen Mann, begeistert ist er nicht, hatte ich nicht was von faul gesagt? Aber was muss das muss.

10:20
Der Mini verdrückt eine große Portion Müsli und ich ein Brot mit dem letzten bißchen Fleischsalat, den mir meine Schwester aus Wolfsburg mitgeben hat. Warum kann man den hier nicht kaufen? So lecker! Der Mini beschwert sich, er isst viel lieber das, was Mama isst. Also mumpfelt er noch eine halbe Scheibe Brot hinterher.

10:45
Kleine Küchenputzrunde

11:00
Wäsche abhängen, neue Maschine aufsetzen. Ohne Trockner, Trockenboden oder gar Keller kann ich nur in der Wohnung Wäsche trocknen, nach einer Woche Wolfsburg scheinen da die Wäscheberge nicht zu enden … im Sommer geht das ja, bei zwei Balkonen, aber im Winter *seufz*

11:30
Kleine Bastelrunde – ich übertrage die Termine aus dem Kalender in den für nächstes Jahr – wo jetzt schon etliche Eintragungen im Januar stehen. Den Kalender will ich noch etwas zurechtschneiden und verschönern, nebenbei mampft der Mini schon wieder im Hochstuhl und wir machen ein paar kognitive Übungen – Becher auffüllen und ausleeren, umso lauter umso lustiger

12:00
Physiorunde Nummer 2, ein wenig „Fahrradfahren“ üben, wenn ich laut genug dabei singe und den Kaspar mache findet der Mini es gar nimmer so schlimm. Danach machen wir noch ein wenig Quatsch, bis die Stimmung umschlägt, Zeit fürs Bett.

12:30
Mit alten Pfadpfinderliedern summe ich den kleinen Mann in den Schlaf, wo er sich nach 5 Minuten ohne viel Gegenwehr auch befindet, die Wäsche ist fertig und wird direkt aufgehangen, ich tippe mit meinem [Wort] über WA die Essens- und Einkaufspläne für heute und morgen durch und drehe eine Blog- und Instagramrunde.

14:00
Jetzt schreibe ich genau das hier und bin guter Dinge das auch bis heute Abend durchzuziehen. 14:00, daß heißt der Zwerg wird bald aufwachen und Mittagessen verlangen. Aus Gründen gibt es hier den Mittagsschlaf immer vor dem Mittagessen.

Unvernünftiger Weise schmeiße ich noch die letzten zehn Minuten der Serienepisode von gestern rein, damit wir heute Abend weiter schauen können und schnappe mir den Kleber um den Kalender soweit fertig zu machen. Die Serie ist spannend, ich bin ein Kleberversager, der Mini wacht natürlich auf und schreit wie am Spieß. Meine Hände kleben, er klebt, alles klebt jetzt. Typisch.

15:30
Fertig mit Mittach, Spuren beseitigen, Essenspläne auf selbstgemachte Pizza vervollständigt und nun machen sich die beiden Ausflügler auf den Rückweg und wir sehen zu das wir bei aller Faulheit doch noch eine Runde Tageslicht an frischer Luft mitnehmen. Immer regnet es ja mal nicht.

17:15
Es war unerwartet doch ziemlich kalt und der Zwerg hat sich wohlig in den Kinderwagensack bis zur Nasenspitze eingemummelt während ich doch ziemlich fror. Spontan noch bei Al*di gewesen, weil ich gegrillte Paprika auf der Pizza wollte und eine Vorahnung mir sagte, daß die eigentlichen Einkaufbeauftragten den Käse vergessen würden. So war es tatsächlich, ich habe anscheinend hellseherische Kräfte. Aber zu Hause waren sie mittlerweile, sind kurz vor uns eingetroffen.

18:00
Der Mini bekommt sein Abendbrot vom Papa gefüttert während das Wochenendmädchen und ich den weltbesten Pizzteig kneten, warm stellen und anschließend alle gewünschte Belege vorbereiten. Das dauert seine Zeit, denn die Große ist momentan sehr unsicher, langsam und jammert viel – ich habe viel vom pubertären Verhalten erwartet, aber daß es das mitbringt habe ich nicht gewußt. Aber nicht weiter schlimm, wenn man es weiß kann man die Zeit ja mit einplanen.

19:00
Der Mini wird ins Bett gebracht, er gähnt aber auch schon wieder ausgiebig und läßt sich ohne Widerstand ins Land der Träume schicken. Wir drei essen uns dicke Pizzabäuche und das Wochenendmädchen, dürr und schlacksig, ißt sich regelrecht in ein Fresskoma, so daß auch sie ohne Widerstand um 21 Uhr zur Bettroutine wankt.

Nun ist es 21:30, ich schaue mit meinem [Wort] daß Staffelfinale der Serie, ich tippe diesen ersten Blogbeitrag seit Mai zu Ende, danach schaut er amerikanischen Basketball und ich stricke vielleicht noch ein wenig – und schlafe heute hoffentlich nicht auf der Couch ein.

Das hat Spaß gemacht, also der schöne, langweilige, unaufgeregte Tag und auch das bloggen darüber.

Auf Bald,

Tanya, sich den Bauch reibend.

Advertisements
2 Kommentare leave one →
  1. 06/12/2015 10:21

    .

  2. 06/12/2015 19:22

    Bist ganz schön beschäftigt….da ich nicht viel Zeit zum schreiben.
    Schöne Adventszeit wünsche ich dir!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: