Skip to content

52 Bücher 2013 – 7

09/03/2013
tags:


.:*:.

Es wird so langsam zum samstäglichen Blogthema – und warum auch nicht, wenigstens ein Thema pro Woche, das nicht in den Entwürfen auf Ewig versauern muss. Bei mir und hier krempelt sich mal wieder einiges auf Links und wieder zurück, ruhig wäre ja auch langweilig, genau. Würde ich für jedes „Das machen wir, wenn es mal was ruhiger ist/wenn alles ein wenig normaler läuft/wenn wir im Alltagstrott sind“ einen Cent bekommen, wäre ich wahrscheinlich schon reich – und der Geldberg würde noch wachsen. Aber zurück zum (7ten Wochen-)thema, das übrigens von Katja kommt:

Du betrittst zum ersten Mal die Wohnung deines neuen Schwarms. Welches Buch sollte auf dem Couchtisch (oder natürlich wahlweise auf dem Nachttisch) rumliegen, damit du dir sicher bist “Hier bin ich richtig!”?
(Bonusfrage: Welches Buch dürfte dort auf keinen Fall rumliegen?)

Zuerst klang es ganz einfach, ich ging im Kopf ein paar Lieblingsbücher durch und dachte, da würde sich schon eins finden lassen, dann stellte ich fest, dass es doch nicht so einfach ist. Nehmen wir zum Beispiel „Die Zwerge“ Reihe von Markus Heitz, ich liebe sie! Zwerge, verschroben, missmutig, aber doch knuffig und herzensgut. Hachz. Zwerge. Ja, aber jemand, der die Zwerge liest, könnte auch leicht jemand sein, der sein Leben dem RPG, Fantasy und dazugehörigen Spielen verschrieben hat. Ein sehr zeitaufwändiges Hobby und überhaupt schwer in das Leben eines solchen Menschen zu treten, wenn man selber nicht in der Szene zu Hause sein mag.

Wie wäre es mit etwas von Irving? „Das Zirkuskind“ zum Beispiel, eines meiner Lieblingsbücher von ihm – ich habe so ziemlich alles von Irving verschlungen. Aber wenn ich jemanden nur auf Irving Bücher reduzieren würde, würde ich damit einen, glaube ich, sehr anstrengenden Menschen assoziieren. Lustig, eigentlich charakterisiere ich mich mit der Auswahl ja selber :D

Letztendlich ist mir noch „Der Meister und Margarita“ von Michail Bulkagow eingefallen, ein Buch, so voll von historischem Sarkasmus, von Literaturgeschichte und Politik, dass ich es, so toll ich es fand, nie zu Ende gelesen habe – aus dem Gefühl heraus es nicht genug würdigen zu können. Vielleicht könnte ein potentieller Schwarm, der es auf dem Couchtisch liegen hätte, es mir erklären. Oder würde er mich zu Tode philosophieren? Man sieht schon, doch gar nicht so einfach das Ganze – die Mischung macht es wahrscheinlich aus.

Ich wollte es mir schon einfach machen und die Bonusfrage als Hauptfrage interpretieren, denn da wäre die Antwort um einiges leichter gewesen – Biografien unsympathischer Politiker oder Poptitanen, hirnlose Schnulzen oder mathematische Wissenschaftswerke, als mir „Gelb“ von Jeff Noon eingefallen ist. Allein die Tatsache, dass ich fast niemanden kenne, der das Buch überhaupt gelesen hat (die handvoll Menschen die ich kenne, haben es von mir ausgeliehen bekommen), würde den potentiellen Schwarm schon mal sehr interessant machen. Die Aussicht, darüber zu sprechen, wäre was ganz besonderes. „Gelb“ ist so, so, so seltsam, so anders, ein typisches „lieb es oder hasse es“ Buch, das jeder für sich auf seine Sichtweise lesen kann, wenn er denn mag. Ich möchte nicht behaupten, dass sich dadurch direkt ein „Hier bin ich zu Hause“ Gefühl einstellen würde, aber ich hätte ganz sicher Lust noch auf ein oder zwei Kaffee zu bleiben.

Alle anderen Beiträge gibt es wie immer hier zu sehen.

Tanya, ein schönes Restwochenende wünschend

Advertisements
3 Kommentare leave one →
  1. 10/03/2013 12:34

    Und ich habe von dem Buch noch nicht mal gehört… :oops: Hört sich aber skurril-interessant an, muss auf die Monster-Wuli.

  2. 24/03/2013 19:29

    Kaum habe ich auf meiner Bücherwunschliste eins abgehakt, kommt – dank dir – wieder eins dazu ;-)

  3. 29/03/2013 19:56

    Wenn Ihr es – wohl eher gebraucht – mal in die Finger bekommt und gelesen habt, gebt mal Laut, zu diesem Buch interessieren mich Meinungen wirklich brennend. Sollte es gefallen, kann ich den Nachfolger „Pollen“ noch sehr empfehlen :)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: