Skip to content

52 Bücher 2013 – 3

09/02/2013
tags:

Flammen der Daemmerung

Eigentlich schade, ich hätte gedacht, dass ich mich zwischen den Bücherpostings auch mal wieder aufraffen kann, über dies und das zu schrieben, aber vielleicht kommt das noch. Ich habe die Hoffnung in den letzten Jahren (haha) nie aufgegeben …

Auf zu Wochenthema Nummer 3:

Das nächste MUST-HAVE-Buch

Lustig, denn am Anfang der Woche dachte ich, was für ein schweres Thema, da ich das Wort „nächste“ einfach mal überlesen habe. Ein Must-have Buch interpretierte ich also als DAS Buch, dass jeder mindestens einmal gelesen haben sollte – genauso unmöglich zu beantworten wie die Frage nach DEM Lieblingsbuch. Für mich zumindest, wo ich doch soo viele Lieblinge habe und ja auch gar nicht weiß wie viele ganz tolle noch da draußen auf mich warten.

Naja, schlussendlich habe ich ja dann doch noch richtig hin gesehen und dann war die Antwort ganz schnell und einfach:

„Flammen der Dämmerung“ von Peter V. Brett

In die Serie bin ich „damals“ eher aus Versehenen reingestolpert, denn normalerweise fange ich keine Serien an, die nicht schon zu Ende geschrieben sind, da ich es nicht leiden kann auf den nächsten Teil zu warten und in der Zwischenzeit andere Bücher zu lesen und dann nach Jahren nicht wieder reinzufinden, hach, schrecklich.

Der erste Teil, „Lied der Dämmerung“, sprach mich tatsächlich einfach nur wegen dem Cover an, was mir eher selten passiert. Ich fragte die Dame in der Buchhandlung, ob es ein Ein- oder Mehrteiler wäre, sie gab mir die falsche Auskunft und so ist es dann passiert. Der zweite Teil
Das Flüstern der Nacht“ kam dann ziemlich bald hinterher, da musste ich nicht so lange warten. Im März erscheint nun endlich der dritte Teil, Gott sei Dank direkt als Taschenbuch – leider (na eigentlich freue ich mich ja darüber), habe ich gerade bei der Recherche darüber gelesen, dass die Serie als 5 Teiler angedacht ist. Das heißt viel viel warten. Drömmel.

Wie schon erwähnt lese ich ja wirklich eine Menge Fantasie, nur hier und da mal unterbrochen von was völlig anderem. Trotz meiner Begeisterung für das Genre sind die Bücher von Peter V. Brett (ich habe mir die Wartezeit auf den dritten Teil mit dem Durchlesen seiner anderen Werke vertrieben) irgendwie was ganz besonderes. Er erfindet seine eigene Welt, die sich aber von unserer gar nicht so sehr unterscheidet, keine fliegenden Menschen oder zaubernde Elfen also.
Er spielt mit der Zeit – man rutscht beim Lesen schnell in das „dunkle Mittelalter Feeling“, dreckige Dörfer, Bauern, Adlige in Burgmauern. Und doch klingen hier und da immer Kleinigkeiten durch, die den Leser stutzen lassen – vielleicht spielen die Bücher auch weit in der Zukunft, in der sich die Menschheit wieder zurück entwickelt? Gegen den technischen Fortschritt oder vielleicht auch gezwungen, durch welche Katastrophen auch immer? Man weiß es nie so genau, es bliebt immer nur eine Ahnung, eine vage Vorstellung vom Wo und Wann. Ich liebe es!

Worum es eigentlich geht?
Ach,da mag ich ja gar nicht so viel verraten :) Sehr sehr zusammen gefasst geht es Dämonen, die sich Nachts aus dem „Hork“, der Unterwelt, den Schatten erheben um die Menschen zu töten.
Das einzige Mittel, mit dem die Menschen ihre Angriffe abwehren können, sind alte magischen Runenzeichen, die sie in Schutzkreisen um ihre Häuser zeichnen. Es geht um Angst, um Verrat, um Traditionen und es geht um mutige Menschen, wie Kuriere, die auch des Nachts reiten und es geht um Arlen, der sich nicht nur verteidigen, sondern auch angreifen will. Oh man, bis zum 11. März ist es noch soo lange hin!

Tanya, mal wieder Couchschlaf nachttippselnd auf all die anderen wundervollen Bücherbeiträge in des Fellmonsterchens Liste verweisend.

 
 
 

Uhr: 5:48
Laune: Maulig
Hörbar: Re*elärm und Bones

Advertisements
2 Kommentare leave one →
  1. 10/02/2013 08:24

    Hach, die Reihe muss ich irgendwann auch mal anfangen :)
    Habe den ersten Teil soooo oft empfohlen und es kamen soooo viele mit strahlenden Augen wieder und wollten den zweiten Teil gleich weiterlesen. Aber selbst zum Lesen bin ich nie gekommen. Also jetzt mal ab damit auf die Wunschliste. *grinsendgrummelnd*

    Dass das allerdings fünf Teile werden sollen, wusste ich auch noch nicht.

Trackbacks

  1. 52 Bücher 2013 – 14 | kyramae

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: