Skip to content

Die Kette aus dem Baumarkt

30/03/2011
Sommerkette

 

Naja gut, nicht komplett aus dem Baumarkt; Schnur/Seil, Unterlegschreiben, Muttern und das Stickgarn aus dem Handarbeitsbedarf.
Mehr braucht es nicht um diese Kette zu basteln und ein Sprung zurück in die (Mädchen)kindheit zu machen.

Die „Mädchen“ unter Euch kennen sicher noch diese Freundschaftsbänder, die man zu Schulzeiten geknüpft hat.
Auf dieser Technik basiert diese Kette, kombiniert eben mit den Baumarktelementen.
Macht auf alle Fälle Spaß zu basteln, ist relativ schnell fertig und eine nette Beschäftigung so nebenbei.
Im Nachhinein hätte mir eine andere Farbkombination doch besser gefallen, etwas in grün/türkis und weiß vielleicht, aber da ich in den Farbnuancen momentan alles kaufe, wollte ich mal was ganz anderes probieren.
Aber nicht weiter schlimm, ich glaube, ich mache da noch ein paar.

Die Idee ist nicht auf meinem Kreativmist gewachsen, sondern hat mich hier angesprungen.

Sie ist übrigens gar nicht so schwer, wie man vielleicht meint und lässt sich überhaupt nicht gerne fotografieren ;)

Kauft eigentlich irgendjemand genauso gern wie ich Schrauben/Muttern/Nägel/Unterlegschreiben und Co. im Baumarkt aus den riesigen Schütten, die pro gemischte Packung bezahlt werden? Und der Geruch erst. Mh, bekloppt.
 
Tanya, Bastelwerke her zeigend.
 
 
 
 
 
Uhr: 13:45
Hörbar: Die niemals schweigenden Vögel
Laune: Müde

Advertisements
5 Kommentare leave one →
  1. 31/03/2011 10:24

    Lustig, ich hab mir gerade vor kurzem als ich Webband bestellt habe, ein bisschen Perlgarn mitbestellt, weil ich wieder mal so’n Bändchen knüpfen wollte. Das hab ich früher echt gerne gemacht, muss mir aber erst mal wieder ’ne Anleitung suchen, weil ich mein Musterheftchen nicht mehr finden kann.

    Sieht schick aus! :) Ist die relativ steif oder gut biegbar?

    Ich glaube, ich könnte das nicht haben mit den Muttern. Das verleitet so zum dran rumspielen und ich kann diesen Metalldingensgeruch an den Fingern nicht leiden. Ich muss mir auch die Finger waschen (wenn ich Gelegenheit dazu habe) nachdem ich Kleingeld angefasst habe.

    • 31/03/2011 17:00

      Sie ist fest/stabil aber nicht steif.
      Aber es klimpert so schön! Und riecht so gut!
      [Ja ich bin komisch *g*)

      Was hast Du denn mit dem Webband vor?
      Ich schleiche da auch immer drum rum, rede mir aber fleißig ein, dass ich das sowieso nicht gerade vernähen könnte ^^

      • 01/04/2011 08:15

        Das ist der Vorteil, wenn man ohnehin noch keine gerade Naht hinbekommt. Man grämt sich nicht, über krumpelig angenähtes Webband. :D
        Ich finde das ganz hübsch, um bei solchen Täschen zB die Nähte einzufassen. Dann kann ich einfach komplett direkt links auf links zusammennähen und die Nähte darunter verstecken.

  2. 01/04/2011 12:43

    Huch, das kleine (und sehr sauber genäht aussehende!) Projekt habe ich gar nicht gesehen/überlesen. Schick!
    Ich dachte Du meinst so wundervoll gemustertes, schmales.
    Da würde es mich dann doch sehr sehr ärgern, wenn das krumm und schief wäre.
    Aber ich bin gerade bei solchen Sachen auch eher pedantisch, was meine eigenen Werke angeht, nervig das.

    • 02/04/2011 05:00

      Nej, an das gemusterte traue ich mich (noch) nicht ran. Ich habe mir nur einfarbiges bestellt, dieses Mal aber in mehreren Farben.
      Naja, sauber genäht ist so ’ne Sache. Sieht man ja a) selber viel eher und b) hab ich natürlich versucht, es vorteilhaft zu knipsen. :D

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: