Skip to content

Der Monsterschal

08/02/2011

2 Meter * 5 Knäuel Wolle * 24 Tage

Whops, schon wieder eine Woche vorbei. Schnelles Leben.
Es wird wärmer, mal sehen ob es bleibt, der Wind pfeift so lustig und bringt feine Luft.
Heute die Polarfleeceschicht aus der Jacke genommen, es war trotzdem ganz warm und fühlte sich irgendwie nackt an, nein, leicht, irgendwie leichter und befreit.
Blauer Himmel und Sonne heute, den ganzen Tag, ich  muss es immer wieder sagen.

Um dem Titel gerecht zu werden, Themenschwenk.
Eigentlich wollte ich Euch an dieser Stelle eine schicke Tasche präsentieren, die ich gestern während des Superbowl schauen genäht habe. Geplant war zur Halbzeit ins Bett zu gehen, aber dann haben die Steelers doch noch Punkte gemacht und es war so spannend und mein Kopf, der gerade kreativ sein wollte, lies keine Ruhe (olle Diva, der) und so bemühte ich mich möglichst leise zu rattern. Allerdings schickte mich die Nähma pünktlich zum letzten Spielzug mit einem Streik ins Bett, ich sagte dankbar *ja* und ging – um 4 Uhr.
Gerade habe ich festgestellt, dass nur der Faden aus der Führung gerutscht ist, so kann ich die Tasche dann morgen vollenden und her zeigen.

Die Sonnenstrahlen habe ich derweil genutzt um meinen Schal mal abzulichten (haha).
Was hier so harmlos begann entwickelte sich im Dezember zu einer richtigen Sucht.
Auf diesem Handarbeitsblog wurde jeden Tag im Dezember, als Adventskalender, ein neues Musterstück veröffentlicht, 24 sollten am Schluss einen Schal ergeben.
Beim stricken ist es bei mir so, dass, sofern es gut beschrieben ist, es für mich einem Puzzle gleicht, ein Rätsel, dass es zu lösen gilt. Anleitungen kann ich gut befolgen, auch wenn ich das, was auch immer es ist, noch nie gemacht habe.

Was aus Neugier und Abendbeschäftigung begann (ob ich das wohl kann? Meine Hände brauchen was zu tun) entwickelte sich schnell zur Obsession, ich musste einfach weiter machen. Und so lernte ich verschiedene Lochmuster, Noppen, Zöpfe, wat weiß ich alles und es klappte, einfach so. Da ich das Ganze recht spontan anging, nahm ich Rest(strumpf)wolle, kam aber mit zwei Knäueln lange nicht hin und hatte ein riesiges Glück dass der hiesige Wolldealer am 23.12 in genau der Farbe in genau der Stärke Wolle vorrätig hatte, so das ich über Weihnachten weiter stricken konnte.

Als ich dann im neuen Jahr fertig geworden bin, war ich schon ein bisschen stolz mich da durch gekämpft zu haben. Anfangs noch mit viel Rückwärtsgestricke und Aufribbeln, am Schluss sogar schon recht flüssig. Nun bleibt noch eins zu tun, was ich auch noch nie gemacht habe; das Monster zu waschen und in Form zu ziehen/dehnen/stretchen, damit das Muster gut raus kommt. Habe ich natürlich die letzten 6 Wochen nicht gemacht, seither liegt das arme Ding hier rum. Irgendwie ging es mir mal wieder nur ums machen, nicht ums fertige Endprodukt *seufz*

Noch ein paar Detailfotos, klick macht sehr dick:

 
 
 
 
 
Hörbar: Nelly Furtado ~ Manos al aire
Laune: Oookay

Advertisements
3 Kommentare leave one →
  1. 08/02/2011 11:17

    Der ist sehr sehr toll! Ich bin bei so Mustern ja Weichei und hab mich bisher noch nicht rangetraut. Farblich durchmustern hab ich früher alles durch, inclusive Socken mit grüngrinsenden Smilies, eingestrickten Namen etc., aber Zöpfe oder Lochmuster? Hurrr.

    Und die Sonne: jaaaa! :)
    (Hier gerade schon wieder. Hoffentich hält es sich über’n Tag.)

  2. 08/02/2011 17:43

    Hier auch *strahl*‘

    Und dankefein. Trau Dich ruhig, die Anleitung ist sehr gut beschrieben, so dass man sich als Anfänger auch gut durchwurschteln kann. Sie hat allerdings den einen oder anderen Fehler, aber selbst denen kommt man mit ein bisschen Logik bei.
    Farblich durchmustern finde ich wiederum ganz schrecklich, das sieht bei mir auf der Rückseite immer aus wie Kraut und Rüben oO

    Tanya, Sonne tankend

  3. paavei permalink
    15/02/2011 11:50

    Oooooh wow! You finished it! :) It looks so nice!!!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: