Skip to content

2010 – was war da noch

01/01/2011

2008 2009

Ich hoffe ihr seid gut reingerutscht, frohes Neues, auf diesem Wege.

1. Zugenommen oder abgenommen?

Im ersten Halbjahr ging es wieder etwas hoch, seit August aber rapide runter.
Die Hose die ich letztes Jahr mit Gürtel tragen musste, weil ich den Knopf nicht zu bekam, muss ich heute mit Gürtel tragen, weil sie sonst runter rutscht. Jey.

2. Haare länger oder kürzer?

Da hat sich nicht viel getan. Bob wohnt immer noch auf meinem Kopf, nicht mehr ganz so schräg und etwas weicher, genauso braun wie letztes Jahr.
Vorerst habe ich wohl „meine“ Frisur gefunden

3. Kurzsichtiger oder weitsichtiger?

Auch da hat sich nichts geändert, genauso kurzsichtig wie letztes Jahr.

4. Mehr Kohle oder weniger?

5. Mehr ausgegeben oder weniger?

Keine Veränderung, leider. Aber ich arbeite gerade mit Hochdruck daran, dass ich hier nächstes Jahr was anderes hinschreiben kann

6. Mehr bewegt oder weniger?

Man bin ich langweilig, auch hier nichts neues.
Außer vielleicht dass ich sehr viel mehr gelaufen (im Sinne von gehen) bin.
Festivalstrecken. Und wegen dem vielen Schnee musste ich aufs Rad verzichten.

7. Der hirnrissigste Plan?

Uh. Mh. Da fällt mir wirklich überhaupt nichts ein.
Bahn fahren ist immer ein hirnrissiger Plan, zählt das? :D

8. Die gefährlichste Unternehmung?

Im Dauerregen neben LKWs durch Baustellen auf Talbrücken fahren. Urgs.
Und da war noch so eine Geschichte mit einer Luftpumpe …

9. Der beste Sex?

Siehe letztes Jahr: Ich werde niemals im Detail über mein Sexleben hier schreiben und sich immer wiederholende Floskeln sind doof.

10. Die teuerste Anschaffung?

Wieder Festival- und Konzertkarten und Bücher.

11. Das leckerste Essen?

Oi ich habe jede Menge gekocht und auch ausprobiert, gebacken und Sushi gerollt. Vielleicht nicht Nummer 1 der leckersten Essen aber auf alle Fälle das schönste: Eine Einladung in eine Tapasbar um einen neuen Job zu feiern.

12. Das beeindruckendste Buch?

Link zur Leseliste.
Beeindruckt hat mich keins so wirklich, aber am Besten fand ich aus der Liste 2010 die vier Zwergenbücher. Ich war ganz traurig, als ich sie verlassen musste die Kleinen.

13. Der ergreifendste Film?

Ein Menge Filme habe ich geschaut, aber ergreifend, hm.
Ergreifend. Ich glaube, da mag ich wirklich Avatar nennen.
Nachdem ich ihn Anfang des Jahres in recht emotional angeschlagenen Zustand im Kino gesehen habe, habe ich ein Jahr verstreichen lassen und ihn nun zu Weihnachten nochmal gesehen, und ja, der ist schon irgendwie ergreifend. Richtig gut fand ich zudem Inception und Moon.

13b. Die besten Serie?

Diese Kategorie muss ich selber einfügen, weil ich ein solcher Serienjunkie bin. Wie war das noch? Mein Blog, meine Regeln.
Also, beste Serie (wenn vielleicht nicht aktuell, im jeweiligen laufenden Jahr von mir entdeckt). 2010 ganz klar ‚True Blood‘ und ‚Breaking Bad‘.
Beide herrlich schräg, schwarzhumorig und total durchgeknallt.
Ganz nach meinem Geschmack. Yes.

14. Die beste CD?

Hach, das ist immer schwer, weil ich selten aktuelle CDs höre und immer mal wieder was entdecke, was dann schon älter ist und mich da fest höre.
Gerade zum Beispiel habe ich mal wieder eine Kyuss Phase (und die Alben sind schon uralt) Das Album von Mumfort and sons aus 2009 finde ich auch schick.

15. Das schönste Konzert?

Auch da gab es eine Menge Input. Ich gestehe mir eine Auswahl zu:
Deftones und Gossip auf dem Rock A Field.
Levellers, Therapy? und Ska-P auf dem Open Flair.
Und Earl Greyhound aus ganz vielen Gründen :]

16. Die meiste Zeit verbracht mit …?

Dem Versuch mein Leben 2011 ganz anders zu gestalten.
Sorgen machen, ganz viel, um mich und vor allem um andere.

17. Die schönste Zeit verbracht mit …?

Inseltagen, am See, in der Sonne, in Wolfsburg, mit Lieblingsmenschen um mich herum.

18. Vorherrschendes Gefühl 2010?

1. Warum? Warum gerade … ?
2. Es muss endlich was passieren!

19. 2010 zum ersten Mal getan?

Mit sehr, sehr großer Angst im Bauch zum Arzt gegangen.
Zu zweit auf ein Festival gefahren.
3D Kino geschaut.

20. 2010 nach langer Zeit wieder getan?

Bewerbungen geschrieben. Laange und gute Gespräche mit dem Öhrchen geführt. Komplett und alles ausgerümpelt. Sehr viel abgenommen. Eine gute, schöne UND warme Winterjacke gefunden. Weihnachten in die Kirche gegangen. Mein Fahrrad mit der Bahn transportiert.

21. Drei Dinge, auf die ich gut hätte verzichten können?

Krankheiten, Schlechte Nachrichten so allgemein, Ärger mit meinen Zähnen

22. Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?

Viel Überzeugungsarbeit habe ich wohl letztes Jahr nicht geleistet.
Höchstens ein „Du schaffst das“ hier und so manche „Ich will das wirklich“ da.

23. Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?

Keeeine Ahnung. Über was selbst gebasteltes/genähtes/gestricktes hat sich sicher hier und da jemand gefreut. Und über Überraschungspäkle. Und des Öhrchen hat sich sicher über die „ich putze alle Deine Fenster“ Aktion zu ihrem Geburtstag gefreut :]

24. Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?

Mein feines Pandoraarmband von der Familie.
Der selbstgebastelte Adventskalender von meinem [Wort].
Ein Kasten Astra, 400km weit gefahren.
Und last but überhaupt nicht least: Verständnis, Liebe und Motivation gleich von zwei Seiten ♥

25. 2010 war mit einem Wort …?

Erschreckend und grauenvoll, aber auch schön und sonnig.
Ein Krebsjahr eben.

Tanya, zurück blickend.

Advertisements
8 Kommentare leave one →
  1. Öhrli permalink
    02/01/2011 22:55

    jaaaaaa, ich fände es auch gar nicht doof, wenn du mir jedes Jahr ein „ich putz dir alle Fenster“ Gutschein schenkst ;o)

    ich tu auch jedes mal wieder sehr überrascht

    • 03/01/2011 13:37

      Fein. Dann habe ich ja für die nächsten Jahre kein Problem mehr mit der Suche zu DEM tollen Geschenk

      Tanya, grinsend.

  2. Inchen permalink
    03/01/2011 11:46

    kann man so schöne Gutscheine auch irgendwo beantragen? ^^° *duckt*

    ein mit gestärkter Fallangst genervtes, aber eigentlich nur hier ein frohes Neues, das sich so wie gewünscht entwickeln mögendes, wünschendes Inchen

    • 03/01/2011 13:38

      Vielleicht beim Knochen? Subtil auf diesen Artikel + Kommentare hinweisen hilft vielleicht.

      Tanya, weiter schmunzelnd, die guten Wünsche erwidernd.

  3. 03/01/2011 22:58

    interessanter rückblick, auch wenn ich übers jahr verteilt einiges aus dem leben mitgekriegt hab. als zusammenfassung wirkt das einfach … anders. geballter.
    emily, alles liebe für zwanzig-elf wünschend :)

Trackbacks

  1. 2011 – Was war da noch « kyramae
  2. 2012 – Was war da noch « kyramae
  3. 2013 – Was war da noch | kyramae

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: