Skip to content

2008 – was war da noch

05/01/2009

Wie versprochen angekündigt ein Jahresrückblickfragebogen.
Mal schauen, ob ich mich am Ende des Jahres dran erinnere und es somit dann schaffe zu jedem Jahresende die gleichen Fragen zu beantworten


1. Zugenommen oder abgenommen?

Mit sehr viel weniger in 2008 gestartet, zwischen drin ein bisschen geschwankt.
Mit minimalem + rausgegangen würd ich sagen.

2. Haare länger oder kürzer?

Seit April ab. Und seither immer ein bisschen mehr

3. Kurzsichtiger oder weitsichtiger?

Im Sommer habe ich das erste Mal Kontaktlinsen ausprobiert.
Die dabei gemachte Untersuchung sagt = alles gleich geblieben (Kurzsichtig)

4. Mehr Kohle oder weniger?

5. Mehr ausgegeben oder weniger?

Gleich viel würde ich sagen. Und wenn gleich viel da war, habe ich auch gleich viel ausgegeben ;)

6. Mehr bewegt oder weniger?

Gleich wenig leider. Außer, dass ich alles mit dem Rad erledige und schwimmen mal so ab und an mache ich (leider) nichts.
Der innere Schweinehund und so. Quasi.

7. Der hirnrissigste Plan?

Hmmm. Ich glaube, ich bin zu vernünftig, denn mir fällt nichts ein.

Chucks bei -5°C ist das hirnrissigste – vielleicht.

8. Die gefährlichste Unternehmung?

Siehe 7. Oder vielleicht: Ein dicker Eisbecher. Mit einem dicken Haufen Sahne. (hat mir eine Woche zu Hause eingebracht)

9. Der beste Sex?

Menschen mit gutem Sex haben keinen Grund damit zu prahlen.

10. Die teuerste Anschaffung?

Anschaffung. Hm. Nüscht? Kippen. Bücher. Ausgabe: Urlaub und Festival im Sommer

11. Das leckerste Essen?

Ich war selten aus zum Essen dieses Jahr. Und an etwas besonders Gutes kann ich mich nicht erinnern. Dafür sehr viel und sehr lecker selbst gekocht. Und da gab es vieles, Tandoori Lasagne zum Beispiel, oder in Soja und Honig eingelegtes Gulasch, oder koreanisch, oder selbst gegrillte riesige Hamburger

12. Das beeindruckendste Buch?

2008 habe ich so einiges gelesen (*klick*)

Beeindruckend. Hm. Die Wächter Serie fand ich spannend und habe sie verschlungen, das Ende allerdings etwas mau. Die goldene Kompass und die Trudi Canavan Triologien sehr kurzweillig und nett. Die Story in „Puls“ von Stephen King neu und somit sehr interessant.

Ich glaube, als beeindruckend würde ich am ehesten die John Irving Bücher bezeichnen.
Auch wenn ich mich durch „Owen Meany“ so mittendrin ziemlich durchgequält habe, ist  die Auflösung am Ende einfach großartig – beeindruckend.

13. Der ergreifendste Film?

Oh weia. Nur ein paar Mal im Kino gewesen, als „ergreifend“ würde ich da keinen Film bezeichnen.
Dafür eine Menge DVDs gesehen. Aber ergreifend. Hm. „Reign over me“ vielleicht.
Gute Filme hab ich viele gesehen, schlechte aber auch. Schlechtester: „No Country for old men“, total überschätzt meiner bescheidener Meinung nach.

14. Die beste CD?

Ich bin mir nicht mal sicher, ob ich ein aktuelles 2008er Album gehört habe.

Oh ja, ich habe sehr viel Musik gehört, aber aktuelle? Den oft erwähnten Peter Fox, wird man bei mir nicht finden, nicht meine Musik. Ach „Tempo Tempo“ von Blackmail ist aus 2008, das habe ich wohl gehört. Beste CD ganz sicher nicht, aber gut, ich mag das Album

15. Das schönste Konzert?

Das Area4 Festiaval so allgemein. Biffy Clyro, Dredg, Gogol Bordello, Serj Tankian so im speziellen.

16. Die meiste Zeit verbracht mit …?

Lieblingsmenschen. Büchern. Musik. Mir. Bahn fahren.

17. Die schönste Zeit verbracht mit …?

Lieblingsenschen. Büchern. Musik.
Unternehmungen (im In- und Ausland), Gesprächen, stundenlangen.

18. Vorherrschendes Gefühl 2008?

(Lebens-)lust. Frustration. Auf und ab, hoch und runter, wie immer.
Mit ganz viel *hach*

19. 2008 zum ersten Mal getan?

Feigen, Kaktusfeige, Drachenfrucht, und Cherimoya probiert.

Nach Amerika geskyped. Haare dunkel gefärbt. Mir die Nase piercen lassen. Unter einem Wasserfall gestanden. Einen Pullover genäht. Kontaktlinsen getragen.

20. 2008 nach langer Zeit wieder getan?

Socken gestrickt. Freiwillig Stoffhosen und Röcke getragen. In den Urlaub geflogen.
Viel geschrieben. Bunte Klamotten getragen. Minigolf gespielt. Ich selbst gewesen.
Tretboot gefahren.

21. Drei Dinge, auf die ich gut hätte verzichten können?

Zahngedönse. Absagen. Frühschichten.

22. Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?

Setz Dich durch!

23. Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?

Hm. Materiell? Ich habe hier und da was gebastelt/genäht/gestrickt und verschenkt.
Was davon am schönsten war? Keine Ahnung, das müssen wohl die Geschenkten entscheiden, aber ich denke, ein Geschenk ohne Grund ist schon das schönste Geschenk an sich.

24. Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?

Materiell? Einen kleinen Stecker. Und Chucks, viele. Und ach! eine neue Frisur.
(bestimmt habe ich beschämender Weise was vergessen, das Jahr war doch sooo lang)

25. 2008 war mit einem Wort …?

Schnell.
 
 
 
 
 
Hörbar: Cornelia Funke ~ Tintenherz
Laune: Müde

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: