Skip to content

Lückenfüllendes Gehölz

06/02/2008

Bevor ich Euch mit Geschichten über den Karnewahnsinn (obwohl, vielleicht gibbet noch Bilder) oder never ending Zahnarztstorys nerve, widme ich mich lieber dem Gehölz, welches abraxandria mir rübergeworfen hat und ignoriere dabei gekonnt die pochende Wange:

Man schlage das als nächst herumliegende Buch auf Seite 123 auf, sucht
den 5. Satz und schreibe die kommenden drei Sätze ab, und werfe es dann weiter:

"Sie grinsten. Wie Zwillinge. >Wir sind Bruder Nook.<>Und Bruder Nubbles.< als wäre damit alles klar."

War jetzt nicht so spannend, fällt mir gerade auf. Naja, das Buch (Lilith von Christoph Marzi) ist auch durch, nun fehlt mir nur noch der dritte Teil der Serie, ich hoffe ich schaffe es die Tage nochmal in die Stadt, damit ich bald Badewannenschmökernachschub habe.

Weiterwerfen mag ich nicht, es nehme sich, wer will, quasi.

Tanya, diesen "gefühlten Wochenstart" aufgrund unerwarteter Zahnarztkomplikationen, Dauerregen, Dauergrau, Dauerkalt und und und und verfluchend.

 
 
 
 
 
Hörbar: Dicke fette, unheimlich fette Regentropfen
Laune: Mies

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: