Skip to content

† 19.01.2008

22/01/2008

Bis zuletzt hast Du nicht einen Gedanken
daran verschwendet aufzugeben, oder Dich durch immer neue Hiobsbotschaften
entmutigen zu lassen.

Erst neulich hast Du noch vorbei geschaut und stolz
erzählt, dass Deine Große einen Ausbildungsplatz gefunden hat.
Und von Deinen
Plänen bald stundenweise wieder arbeiten zu kommen, obwohl Du gerade wieder
mitten in einer Therapie stecktest;
"Zu Hause lassen sie mich nicht mal
Staub wischen, die packen mich in Watte, das macht mich kirre, ich will arbeiten
gehen" sagtest Du. Kirre war sowieso eines Deiner Lieblingswörter.

So
plötzlich hast Du den Kampf nun doch verloren – ich werde Deinen immer
währenden Optimismus vermissen, die hecktische Freundlichkeit, das oft leicht verwirrt erscheinende Grinsen, die Kaffee gegen CD Tauschaktionen, die
Fopperein über Schnulzsänger Vorlieben … und Deine ewiges Verständnis für
meine ‚ich brauch mal unbedingt und ganz spontan heut Abend frei – Konzert‘
Aktionen.

Du hast uns alle beeindruckt, mehr als das …

Bis dann Gordana, irgendwo, irgendwann.

Advertisements

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: