Skip to content

Ernüchternd

06/06/2007

Festgestellt, dass ich in Zügen bei intensivem Musikgenuss am besten mit meinem Gedanken spielen kann, sie packe, drehe, wende, neue Seiten erkenne und sie tatsächlich auch zu Papier bringen kann.

Vielleicht sollte ich mir eine Bahncard 100 kaufen, mein Leben hauptsächlich in Zügen verbringen, ein Buch schreiben und reich und berühmt werden.
Aber wäre das nicht zu einfach?
Gut, der Kaffee ist grausam schlecht, den man in ICE’s so kaufen kann, aber irgendwas ist ja immer …

10 Minuten später

Festgestellt, dass mir weder beim rückwärts fahren, noch beim rückwärts fahren und lesen, aber sehr wohl beim rückwärts fahren und schreiben kotzübel wird.

Das war es mit dem Buch, Reichtum und Berühmtheit.

 
 
 
 
 
Hörbar: The Toy Dolls ~ Sod the neighbours
Laune: Mjap :)

Advertisements
One Comment leave one →
  1. 10/12/2010 00:50

    1.
    Wie wärs mitm Diktiergerät? Nem persönlichen Sekretär? Oder bei Gelegenheit mal rückwärts fahren und tippen versuchen ;)

    ein mit Übelkeitsanfällen in diversen öffentlichen und nichtöffentlichen Verkehrsmitteln auskennendes Inchen :)

    geschrieben von Inchen — 06 Jun 2007, 17:05

    2.
    Ich mag das so gar nicht, im Zug schreiben. Alles wackelt, die Schrift ist scheußlich, ich bin genervt und kann mich nicht konzentrieren. Mit Musik im Ohr aus dem Fenster schauen und die Gedanken fließen lassen, funktioniert aber.
    Also hilft nur ein gutes Gedächnis und später aufschreiben. ;)

    Ein schönes Wochenende wünschend, Abraxandria

    geschrieben von abraxandria — 08 Jun 2007, 11:52

    3.
    Persönlich verabscheue ich öffentliche Verkehrsmittel. Ausgenommen natürlich Flugzeuge, denn einen Privat Jet kann ich mir noch nicht leisten ^^
    Übrigens hat mein Onkel zwölf Bücher in der Lufthansa Lounge geschrieben. Soviel zur Pünktlichkeit. Und jetzt kann er ganz gut (ne ziemliche Untertreibung) davon leben. Also: Gebe deine Träume doch bitte nicht auf! Du brauchst dir auch kein Ticket zu kaufen! Tue einfach so, als würdest du auf einen Zug warten.

    geschrieben von lonesome — 09 Jun 2007, 19:17

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: