Skip to content

Eine Ode an den Herbst

03/11/2005

Dieses Gedicht ist von mir, geschrieben ca. vor einem Jahr um diese Zeit.
Zur Ehrerrettung meines Blogs (Die Nudeln überrennen mich)

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Oft frag ich mich wieso…

… kann diese schöne Zeit,
die der Herbst bei uns verweilt
nicht nur ein bissl länger dauern,
muss ich nicht schon den ganzen Sommer versauern?

Bald kommt der Winter schon mit riesen Schritten,
Und den Herbst werd ich wieder vermissen.
Gibt’s schöneres als die Farben der Blätter,
die im Herbst erstrahlen an den Bäumen,
um kurz darauf den Boden zu säumen?

Schöneres als die wilden Stürme,
und kurz darauf die Sterne, die erleuchten am Gestirne?
Ich lauf so gern und gedankenverloren,
durch den Sturm, mit Musik auf den Ohren.

Der Wind pustet mir eins, zwei, drei
Den Kopf ganz frei,
Und fällt dann auch Regen dabei,
dass ist mir allerlei,
ich lass ihn auf mich tropfen
und freu mich dabei.

Aber zeugen die Blätter von Vergänglichkeit,
so ist’s auch mit dem Herbst bald so weit.
Viel zu schnell ist die Zeit vorbei,
und der Winter hält Einzug mit viel Geschrei.

Bald rennen die vermummten Gestalten durch die Straßen,
und ich vermiss den Herbst,
als wir beim letzten Laubfeuer saßen.

Advertisements
One Comment leave one →
  1. 04/01/2011 17:44

    1.
    ..beim lesen hatte ich tatsächlich … eine Träne … im Auge

    danke, … TanYa

    geschrieben von berliner — 04 Nov 2005, 12:18

    2.
    No further comment *grins*

    Herbst

    Bäume sterben wie Gefühle
    Freude schwindet sacht dahin
    Vergilbte dunkle Kühle
    Keine Ahnung wo ich bin

    Sitze zwischen Stühlen
    Hin und her gerissene Gedanken
    Was soll ich denken – was noch fühlen?
    Zähl die Blätter auf den Planken

    Des leisen Sterbens bunte Tarnung
    Schweigend farbenfroher Schrei
    Stürmisch leidenschaftliche Umarmung
    Das was kommt das geht vorbei

    Danke für die Leichtigkeit
    Welche ich durch Dich erlebt
    Des Sommers strahlend Herrlichkeit
    Das Jahr sich nun zur Ruhe legt

    geschrieben von Steffen — 05 Nov 2005, 20:58

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: