Skip to content

Dienstag

15/10/2005

Death Cab For Cutie singen von Frühling.
Zaubern den perfekten Backround für den Moment.
Sie hat Feierabend, läuft zur Bahn, sieht ihn schon weitem an der Haltestelle.
Er lächelt sie wage an, hat er bemerkt, dass sie sich fast schon freut ihn zu sehen?
Aus den Augenwinkeln beobachtet sie ihn verstohlen. Er hat wie immer seinen langen Mantel an, darunter ein weißes Hemd, der zarte Kopf fast kahlgeschoren.

In der Bahn ist es voll, Feierabendzeit, er sitzt zu weit weg, sie kann ihn nicht sehen.
Bahnhof, schon eine Haltestelle vorher steht er auf und stellt sich an die Tür.
Sie steht auf, stellt sich hinter ihn und endlich – dieser zarte Nacken, alabasterweiß, weiche Haut, fast wie die eines Kindes, ein Flaum weicher Haare. Nur dastehen und schauen, sie schnuppert verstohlen mit geschlossenen Augen.

Die Tür geht auf, er steigt aus, der Moment vorbei.
Nächsten Dienstag wird sie ihn fragen ob sie, nur einmal, diesen Nacken berühren darf.

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: