Skip to content

Vögel des Grauens

23/07/2005

Die Vögel zwitschern.
Sie schreien quasi,
Frau, geh endlich mal schlafen.

Die Sonne schreit auch,
allerdings höre ich sie nicht mehr,
die Zeiten sind vorbei.

Körper müde, Geist wach.
Symbiose der beiden – Fehlanzeige.
Mein Kopf gönnt meinem Körper keine Ruhe.

Unablässig wagt er es zu denken,
Treibt mich vorwärts, treibt mich raus,
Treibt meinen Körper an den Rand der Erschöpfung.

Wie sinnlos ist der Versuch durch Erschöpfung
Den Kopf zum schweigen zu bringen?
Ziemlich.
Sinnlos.

Was bringt sonst den Kopf zur Ruhe?

Ich glaub es ist einfacher,
ich schaffe mir die verflixten Vögel vom Hals.

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: